Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Ohne Worte

Das Bild bedarf keines weiteren Kommentars!bomb

Advertisements

Read Full Post »

Es folgt ein Hinweis auf eine interessante Veranstaltung. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass wir diese Veranstaltung lediglich ankündigen, sie jedoch nicht organisieren oder anderweitig dafür Verantwortung tragen.

 

Arabischer Frühling, weibliche Revolution und Säkularismus
Nein zur Scharia!
Einladung zur
Konferenz am 8. März, dem internationalen Frauentag

Ort der Veranstaltung: Universität Frankfurt, AStA Festsaal, Bockenheimer Warte, Mertonstraße 26-28, 60325 Frankfurt am Main

Uhrzeit: Freitag den 8. März 2013, Einlass 16:00 Uhr

Taslima Nasrin
Maryam Namazie
Mina Ahadi
Houzan Mahmoud
Zana Ramadani
Necla Kelek

Equal Rights Now – Organisation gegen die Frauendiskriminierung
Zentralrat der Ex-Muslime (ZdE) Deutschland

Die Revolutionen in den Ländern wie in Ägypten, Tunesien und Syrien, welche bekannt sind als “arabischer Frühling” gegen das jeweilige diktatorische Regime, haben noch einmal das wichtige Thema der Situation der Frauen und der Emanzipation in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gestellt. In diesen Ländern versucht der politische Islam sich durchzusetzen, an die Macht zu kommen und mit allen Mitteln zu erhalten.

Diese Situation stellt insbesondere die Frauen vor eine wichtige Frage: Mit solchen islamischen Regierungen, was wird mit uns Frauen geschehen?

Die bittere und schmerzhafte Erfahrung der Frauen im Iran sowie deren Kampf in den letzten 35 Jahren gegen die frauenfeindliche islamische Regierung ist vielen Menschen in den oben genannten Ländern bekannt.

Es ist offensichtlich, dass je mehr der Islam und die Religion Macht in der Politik und im Staat erhält, desto mehr werden die Frauen in der Gesellschaft zurückgehalten und rechtsloser dargestellt.

In dieser Konferenz mit den weltweit bekannten Rednerinnen wird über die Rolle des Islams und der islamischen Staaten im Leben der Frauen und über den Widerstand der Frauen gegenüber reaktionären islamischen Regierungen für die Freiheit und Emanzipation gesprochen.

Wir möchten unsere Solidarität mit der weltweiten Freiheitsbewegung der Frauen insbesondere in Ägypten, Tunesien, Libyen, Iran und … ausdrücken.

Wir laden alle Interessierten zu dieser Konferenz ein.

Koordinationskomitee der Konferenz

Kurze Biografie der Rednerinnen

Mina Ahadi

Mina Ahadi ist Gründerin des “Internationalen Komitee gegen Todesstrafe” und Islam- und Religionskritikerin. Sie ist Vorsitzende des Zentralrats der Ex-Muslime in Deutschland und eine erfolgreiche und bekannte Aktivistin im Kampf für die Menschen- und Frauenrechte, gegen Steinigung und Todesstrafe weltweit.

Houzan Mahmoud

Houzan Mahmoud ist eine Frauenrechtsaktivistin und Islamkritikerin aus Kurdistan-Irak. Sie ist Sprecherin der Organisation “Freiheit der Frau im Irak” und ein bekanntes Gesicht in der Region. Sie organisierte mehrere Kampagnen für die Verteidigung der Frauenrechte im Irak und weltweit.

Necla Kelek

Necla Kelek ist in der Türkei geboren und ist eine deutschtürkische Sozialwissenschaftlerin. Sie ist ebenso eine Islamkritikerin wie Frauenrechtlerin. 1995 erschien ihr Buch “Die fremde Braut”. Für Die fremde Braut erhielt Kelek den renommierten Geschwister-Scholl-Preis.

Maryam Namazie

Maryam Namazie, geboren im Iran, ist eine Islam- und Religionskritikerin und Frauenrechtlerin. Sie ist Gründerin der Organisation “One law for all” gegen Scharia-Gesetze, sie kämpft seit Jahren für die Frauen- und Menschenrechte. Sie ist eine bekannte Säkularistin und Gewinnerin von mehreren renommierten Preisen wie u. a. des “Secularist of the Year Award” im Jahre 2005.

Taslima Nasrin

Taslima Nasrin ist eine Autorin und Ärztin aus Bangladesch. Sie setzt sich für die Rechte der Frauen ein und ist eine Islamkritikerin. Gegen sie wurde von einem islamischen Gericht das Todesurteil ausgesprochen. Sie erhielt im Jahr 1996 den “International Humanist Award”.

Zana Ramadani

Zana Ramadani ist Albanerin aus Mazedonien und lebt seit über 20 Jahren in Deutschland. Sie ist 29 Jahre alt und in eine muslimische Familie geboren. Frau Ramadani ist Frauenrechtlerin und Mitbegründerin von FEMEN Germany.

Q u e l l e

8 March 2013, International Women’s Day Event, Frankfurt, Germany
http://www.onelawforall.org.uk/8-march-2013-international-womens-day-event-frankfurt-germany/

ONE LAW for ALL

http://www.onelawforall.org.uk/

Read Full Post »

Unsere Dumpfbacke des Monats September war Ariane Reimers, die in einer Dokumentation für die Programmreihe „Weltbilder“, die im ARD läuft, einen krassen Fehler gemacht hat. Nachdem wir die Journalistin auf ihren Fehler hingewiesen haben, hat sie uns folgende E-mail geschrieben:

Sehr geehrte Damen und Herren,
vielen Dank für Ihre Zuschrift und Kritik. In der Tat, Sie haben recht – mir ist beim Texten des Beitrags dieser Fehler unterlaufen. Zwar habe ich Bild und Name Ibn Sinas mehrfach gegengecheckt, nicht aber seine Herkunft. Für unseren Interviewpartner – den uighurischen Arzt – war es der „Vater der arabischen Medizin“, daraus habe ich dann – leider sehr falsch –  „arabischer Arzt“ gemacht.
Mit freundlichen Grüßen aus Peking,
Ariane Reimers

Aus Gründen der Fairness war es für uns wichtig, die Entschuldigung von Ariane Reimers zu veröffentlichen. Zeitgleich haben wir
nach langer Überlegung entschieden, Reimers trotz dieser Entschuldigung, die eine starke Geste ist,  nicht aus der Liste „Dumpfbacke des Monats“ zu löschen. Denn: Es ist sehr leicht zu recherchieren, woher Abu Ali Sina stammt und einer mehrfach mit Preisen ausgezeichnete Journalistin darf ein solcher Fehler einfach nicht unterlaufen. Viel schwerer wiegt jedoch, – und das hat letztlich den Ausschlag gegeben, Reimers weiterhin in der Liste zu führen – dass dieser Fehler so ausgestrahlt für viele als Fakt gilt und weder von der ARD noch von Ariane Reimers eine Korrektur erfolgt ist.

Read Full Post »

Liebe Leser,

wir empfehlen regelmaessig auf unserer Seite „Dumpfbacke das Monats“ zu schauen, da wir sie regelmaessig ergaenzen.

Read Full Post »

Neue Rubrik

Menschen, die sich verdient gemacht haben, müssen ausgezeichnet werden. Dies geschieht ab sofort auf unserer Rubrik Dumpfbacke des Monats.

Read Full Post »

Freiheit für Iran

Im Internet fanden wir einen Rap-Song eines jungen Mannes, der vielen Persern aus der Seele spricht:

 

Read Full Post »

„Tod dem Diktator“

Die mutigen Perser sind wieder auf den Straßen und rufen „Tod dem Diktator.“

Hier rufen sie: „Politische Gefangene müssen frei gelassen werden.“ Am Ende des Videos ruft die Frau, dass Tränengas eingesetzt wurde, deswegen laufen die Leute weg.

Endlich wehren sie sich.

Wehe dem, der was gegen die Mullahs sagt.

Sie rufen: „Mubarak, Ben Ali, du bist an der Reihe Ali (Chamenei).“

„Ich bringe den um, der meinen Bruder getötet hat.“ und „Tod dem Diktator.“

Read Full Post »

Older Posts »